Sommertag am Baggersee

Es war ein heißer Sommertag im Juli, als wir beschlossen, unsere Badesachen zu packen und an den Baggersee zu fahren Die Kinder waren bei den Schwiegereltern, denn Sie fuhren für zwei Woche mit Ihnen in den Urlaub. Der See lag etwa 20 km südlich von unserm Haus. Als wir unser Kühlbox mit allerlei leckeren Sachen gefüllt hatten, brachen wir auf. Nach kurzer Autofahrt kamen wir an, der Platz, wo wir unser Auto stehen lassen mußten, war etwa 10 minuten vom See entfernt. Da der See in einen Naturschutzgebiet lag war er nicht sehr bekannt mann sah es auch an den Fahrzeugen die da abgestellt waren. Es waren höchstens 10 Autos. Ich dachte mir toll, wenigsten nicht soviel los, da könnte mann/frau bestimmt?Es war wirklich ein brütend heißer Tag, so dass Gaby nur ein dünnes Sommerkleid ohne Unterwäsche trug:auch ich hatte nur eine Sporthose, ohne etwas drunter an.

Während des Fussmarsches durch den Wald strich ich immer wieder fordernd über Gabys geile Titten und keiner uns sah, dann auch zwischen ihre langen geilen Beinen. “Hey du willst mich wohl jetzt schon geil machen?“ neckte Gaby. Ohne zu antworten nahm ich ihre Hand und legte sie auf die, im Wachsen begriffene Beule in meiner Hose. “Das fühlt sich ja gar nicht so schlecht an,“ gurrte Gaby mich an “aber du mußt dich schon noch ein bißchen gedulden, mein Schatz.“Während wir weitergingen knöpfte Gaby ihr Kleid auf, so dass ich ungestörten Blick auf Ihre tollen Titten und die rasierte Pussy hatte. Das erregte mich nur noch mehr. Kurz bevor wir an den See kamen befreite ich meinen pochenden Schwanz aus seinem Gefängnis indem ich meine Shorts einfach runder zog und meinen Schwanz mit dein Eiern über den Hosenbund hängte. “Na, das ist doch was,“ meinte Gaby und griff sich das harte Rohr, Sie nahm meinen Schwanz, wie man ein kleines Kind an die Hand nimmt und führte mich die letzten Meter. Dort angekommen besahen wir uns dabei die Umgebung, wo Wir uns niederlassen konnten. “Gaby schau mal es ist schon kurz nach zehn und fast keine Leute hier???“. Und wirklich es waren nur vereinzelt auf den großen Areal, Sonnenschirmen verteilt man sah diese aus dem hohen Gras hervorragen.

Da es sehr heiß war, wollten wir so schnell wie möglich zur Abkühlung ins Wasser. Also zogen wir unser Badesachen an, ich zog meine Badhose und Gaby nur ihren Stringtanga an, der mehr enthüllte als verhüllte aberdas war egal. Da der See oval war mussten Wir nicht weit schwimmen um eine kleine Insel mit Bäumen zu erreichen, auf die wir kletterten und uns umschauten. Da sahen wir sie, etwa 10 meter von uns entfernt eine Frau am Ufer in der Hocke sitzen “Mensch Peter die kenne ich. “Ja, das ist doch meine alte Schulfreundin Karin“.
“Was??“. Die schwarzhaarige, die gerade ihre Möse am Ufer auswusch ist dein Schulfreundin??. “Jaaaa: sagte Gaby“. “Na gut meinte ich und rieb mir innerlich die Hände“ offensichtlich hatte sie gerade eine Ladung Ficksahne bekommen oder sie wollte pissen.

Plötzlich kam ein junger Mann von hinten auf sie zu der von Ihren Liegeplatz her kam “ Mir schien es so als ober da herkam “ Er sprach Sie sprach an dabei drehte drehte Sie Ihren Kopf so, dass der Schwanz des Mannes gerade vor ihrem Gesicht war. “Sieh mal, Gaby, die wird doch nicht “ Bevor ich meinen Satz beenden konnte, begann Sie am Schwanz des Mannes zu saugen. Fasziniert sah wir dem Spiel der beiden zu und Gaby begann, ihren Arsch an mein Schwanz zu reiben. Das blieb natürlich nicht ohne Wirkung, so dass ich blitzschnell einen prächtigen Ständer hatte. “Mmmhh“ gurrte Gaby, “soeinen hätte ich jetzt auch gerne in meiner Votze!“ “JA, JA“ “Warte, laß uns den beiden noch ein wenig zusehen“ erwiderte ich und streichelte dabei die Innenseite von Gabys Schenkeln, bis ich an ihre Votze kam. Da ich hinter ihr stand umfaßte ich sie mit beiden Händen und zog langsam ihre pulsierenden und vor Geilheit schon ganz dicken Mösenlippen auseinander.

Wichsanleitung - wer ist schneller?

Wichsanleitung – wer ist schneller?

  • Dauer: 3:06
  • Views: 257
  • Datum: 16.01.2015
  • Rating:
Geiler Titten Fick & Deepthroat mit mega Titten

Geiler Titten Fick & Deepthroat mit mega Titten

  • Dauer: 2:49
  • Views: 242
  • Datum: 17.12.2013
  • Rating:
Krasser Quicke Fick mit bestem Kumpel

Krasser Quicke Fick mit bestem Kumpel

  • Dauer: 6:48
  • Views: 259
  • Datum: 11.01.2014
  • Rating:
heftiger, analer Ekelwichs

heftiger, analer Ekelwichs

  • Dauer: 6:58
  • Views: 202
  • Datum: 24.05.2014
  • Rating:

Gabys Schulfreundin hatten uns warscheinlich schon längst bemerkt, ließen sich aber in keiner Weise stören. “ Nein, im Gegenteil “ die Frau spreizte ihre Beine so geil, dass Ihre Votze voll in unsere Richtung zeigte, die sie genießerisch mit der freien Hand bearbeitete. “Oh komm, jetzt fick mich endlich, ich laufe ja schon aus!“ jammerte Gaby. “Sieh dir diese geile Sau an, jetzt pißt sie auch noch dabei!“ Und tatsächlich schoß ein goldgelber Strahl aus der Votze von Karin. Als des Ihm kam, nahm Sie den Schwanz aus den Mund und er spritze im hohen boden in das Wasser. Danach ging er weg und legte sich weit weg am anderen Ende des Sees unter einen Sonnenschirm. Und Karin ging zurück auf Ihren Liegeplatz und legte sich mit weit gespreitzten Beinen in die Sonne.

Das war zuviel für Gaby, sie konnte nicht mehr warten. Sie drehte sich um, kniete sich hin und nahm meinen Schwanz zwischen ihre roten Lippen. Langsam und fordernd strich sie mit ihrer Zunge von den Eiern aufwärts, den prallen Schaft entlang bis zur pulsierenden Eichel, die sie mit Genuß in ihrem Mund verschwinden ließ. Sie saugte und leckte, dass ich mich beherrschen mußte, um ihr seine Ladung nicht gleich in ihrem gierigen Mund zu spritzen.
“Laß uns schnell zu unsere Platz gehen, ich möchte jetzt endlich, dass du meine Votze füllst,“ sagte Gaby mit glänzenden Augen, heiser vor Geilheit. Als wir da waren legte sich Gaby auf den Rücken, spreizte ihre Beine und zog mit den Fingern ihr rosa Vötzen-fleisch auseinander. Das war ein Anblick, dem ich nicht mehr widerstehen konnte: ihr Kitzler ragte hart undglänzend vom Votzensaft zwischen ihren Lustlippen hervor und die ganze Möse glitzerte von ihren ausströmenden Säften.“ Ich legte mich“ “nein ich schmiss mich regelrecht auf sie“ und hämmerte Gaby meinen Fickprügel in das einladend geöffnete Loch. “Jaaahh, stoß mich, fick mich,““vögel mich nieder“ forderte Gaby während ich mit heftigen, harten Stößen das Fickloch bearbeitete. “Dreh dich um “sagt ich“ und knie dich hin, ich will dich von hinten ficken!“

Gaby drehte sich um und präsentierte mir ihren geilen runden Arsch und die noch offene stehende Vötze, in der gerade noch mein Schwanz steckte. Sofort begrub ich mein Rohr wieder in ihrem nassen, vor Lust triefenden Paradies. Bei jedem Stoß stöhnte und seufzte Gaby in den höchsten Tönen. Ich befeuchtete zwei Finger , am Votzensaft, und drückte sie langsam in Gabys Arschloch.

Sie zuckte kurz, drückte jedoch dann ihr Becken dagegen, so dass die beiden Finger “wie geschmiert“ in Gabys Rosette flutschten. “Oh, ist das geil. Fick mich richtig durch, du geiler Bock,“ rief sie.
Das ließ er sich nicht zweimal sagen und stopfte ihre geilen Löcher, was das Zeug hielt. Ihre Titten mit den harten Nippeln schaukelten im Takt der Stöße. Mit einem spitzen Schrei kam Gaby zu ihrem Orgasmus und zwei Stöße später jagte ich ihr meine Spermaladung in die Vötze.
“Mach sie nicht sauber,““ich will, dass dir der Saft aus der Vötze über deine Beine nach unten läuft, wenn du aufstehst!“ “Ja mein Schatz das ist geil“ und drehte sich langsam auf den Rücken, um zu entspannen .Ich zog meine Badehose wieder an und ging derweil ein wenigspazieren, um zu sehen, was sonst noch für Leute hier waren. Aber insgeheim hofft ich auf Karin zuteffen. Ah-hh da, da lag Sie, direkt vor mir auf ihrer großen Decke. . “Ja dachte ich,“ die hat uns ganz schön mit ihrer Blas- und Piß-Show angeheizt. Als ich gerade vobei gehen wollt sprach Sie mich an: “Hallo bist du nicht Gabys Mann“. “Ja“, ich bin Peter, Gabys Mann. Weist du Gaby ist meine beste Schulfreundin gewessen. Ja weis ich entgegnet ich Ihr hatt mir Gaby erzählt.

“Na, Ich muß euch aber ganz schön angetörnt haben,“ sagte Karin zu mir. “Wie meinst du das?“ fragte Ich etwas verlegen. “Naja, so wie ihr gerade gefickt habt das war ja nicht zu überhören, und so habe ich euch ein bißchen zugesehen.“Karin sagt zu mir komm setz dich zu mir ich habe gut gekühlten Prosecco da. Dadurch konnte ich Karin nun ein wenig genauer bedrachten und stellte fest, dass sie in ihrem schwarzen ausrasierten Vlis drei kleine goldene Ringe verborgen hatte, 2 an den rasierten Schamlippen und einen der beim Kitzler hervorlugten. Mein Blick glitt weiter über Ihren geilen Körper und ich sah auch die beiden Ringe an ihren großen, fleischigen Titten die sich durch Ihre aufgerichteten Nippel bohrten. “Dein Intimschmuck gefällt mir,“ sagte ich zu ihr, “aber tut das beim Ficken nicht sehr weh, wenn du die Ringe in der Möse hast?“ “Nein, nein,“ entgegnete Karin, “die sind ja nicht so groß wie die hier.“ Dabei steckte sie je einen Finger durch ihre Nippelringe und zog daran, dass die Titten noch größer wurden. War das dein Mann vorhin, “nein nein,“ dass war nur ein Arbeitskollege von mir der da hinten mit seiner Frau liegt. Na toll was für ein Biest dachte ich mir.

“Wo bleibst du denn?“ ertönte plötzlich Gabys Stimme hinter uns. Sie hatte jetzt sogar auf Ihr Tangahöschen verzichtet und kam nackt auf uns zu. Je näher sie kam, desto besser sah man das Sperma aus ihrer kahlen Vot-ze laufen. Hallo Karin rif Gaby ich habe dich schon vorhin gesehen, du bist immernocht die gleisch wie zu unserer Schulzeit. “Komm Setz dich zu uns, sagt Karin wir unterhalten uns gerade. Mein Gott “Gaby“, deine rasierte Pussy sieht aber toll aus, vor allem, wenn so wie jetzt, der Saft heraustropft!“ Dabei bekam Gaby einen lüsternen Gesichtsausdruck.
Ich wußte , was jetzt kommen würde, und begann, meinen Schwanz zu streicheln, der sich prompt aufrichtete. “Wenn dir das so gut gefällt,“ sagte Gaby zu Karin, “dann sieh es dir doch genauer an,“ und spreizte ihre Beine nach dem sich Gaby vor Karin auf die Deckes setzte. Karin ließ sich dieses Angebot nicht entgehen und besah sich Gabys glattrasiertes, glänzendes Fickloch genau.

Dabei verstrich sie das herauslaufende Sperma zärtlich über Gabys Lustlippen und den hervorstehenden Kitzler. “Mmmhh, das tut gut gurrte Gaby. “ Mach bitte weiter!“ Karin leckte sich die Finger genußvoll ab und begann, mit ihrer Zunge Gabys Votze zu verwöhnen. Gaby verdrehte die Augen vor Lust und ließ es mit sich geschehen. Mein Schwanz war schon wieder in Hochform, “Komm sagt ich zu Karin, knie dich jetzt vor Gaby hin, damit ich meinen Schwanz in deine Votze stecken kann.“ Gesagt, getan, schon kniete sich Karin vor mich hin, so dass mein Schwanz genußvoll von hinten in ih-ree nassen Grotte verschwinden kann. Da ich sie vonhinten langsam fickte wippte Sie auf und ab und leckte dabei an der gefüllte Votze. Sie schlürfte nun den geilen Saft aus Samen und Votzenschleim aus Gabys blanker Möse.

“Komm,“ sagte Karin, steck deinen Finger wie zuvor bei Gaby in mein Arschloch und Fick mir damit die Rosette!“ “ Ah du geiles Biest hast uns also doch beim Ficken beobachtet, “sagt ich zu Karin Sie stammelt nur “ JAAAAA Nun gut. Aber dieses Angebot konnte ich Ihr nicht abschlagen und setzte die Finger an Karins hinterem Loch an. So fickte ich Karin mit den Fingern in den Arsch und mit meinen Schwanz in die Votze, während sie wiederum begann, ihre Finger in Gabys Möse zu versenken. Zuerst einen, dann zwei Finger, bis alle Finger in Gabys rosa Loch verschwunden waren. “Gib mir mehr!“ stöhnte Gaby und hob ihr Becken an, damit Karin besser dran kam. Durch die Votzensäfte und das restliche Sperma benötigte Karin nur mehr ganz leichten Druck um ihre ganze Faust in Gaby s Lusthöhle zu versenken. Mit kräftigen Stößen fickte sie nun die andere Möse und genoß dabei meinen Schwanz und meine Finger in Ihr.

“Oh, ich komme!“ rief Karin; und wie sie kam: wie schon zuvor pißte sie einfach drauflos, so dass mein Schwanz ganz von der gelben Flüssigkeit überschwemmt wurde. Im nächsten Augenblick kam auch Gaby zu ihrem Höhepunkt. Und genauso wie Karin ließ sie ihren Säften freien Lauf: sie pißte über Karins Unterarm, der noch in ihrer Votze steckte. Karin gefiel das offensichtlich, denn sofort war sie mit ihrer Zunge an Gabys Möse und kostete den Nektar. Als ich das sahen, konnten ich michnicht mehr halten und spritzten meine Ladungen in Karins Fickloch.

Nachdem ich meinen Schwanz aus der überfluteten Grotte befreit hatten, zog auch Karin ihre Faust aus Gabys Votze und leckte sie ab. Auch Gaby kostete ihren eigenen Saft auf Karins Faust. Unterdessen tropfte das Sperma aus Karins Fickloch. Da ich nach diesen tollen Ficken pinkeln mußte sagt ich zu den beiden “setzt euch zusammen dann piss ich euch das Sperma ab“. Nein sagten die beiden halt noch ein wenig aus.
Denn wir möchten uns gegenseite die Pussys erst ausschlecken. So vergnügten sich Karin und Gaby in der 69 Position und schleckten sich gegenseitig, die beringten und rasierten Mösen sauber bis sie zum nochmal zusammen kämmen. Sie küsten sich danach innig.

Und meine Schwanz war schon wieder hart und geil, obwohl mein geiler Riemen ganz schön weh tat, mit-der übervollen Blase.. Als die beiden meinen Prachtschwanz sahen leckten sie mich bis mein heißes Sperma, in Ihrer beiden Münder ergoss. Beide schluckten abwechselnd meinen heißen Saft bis nichts mehr kam und mein Schwanz sauber war. Doch ich konnte meine Pisse nicht mehr halten und pißte Ihnen mit meinen gelben Saft, in ihre Mundfotzen. Und meine beiden geilen und heißen Frauen schluckten und schluckten abwechselnd die ganze Pisse. Aber es kam soviel, dass es aus Ihren Münder heraus lief, über Ihre Wangen am Busen und an Ihren geilen Körpern hinablief, und auf der Decke eine Pfütz ergab. Ich sah aus den Augenwinkeln, dass während ich Sie vollpisst auch sie sich gegenseitig auch anpissten.

“Mmmmmhhh das war aber toll“. Nein das war ein wundervollen Fick und das pissen aller erste Sahne,“ sagte Karin, “mich wundert nur sagt Gaby, dass deine und meine kleine, geile Votze sich so ausgepißt haben!“ “Ich konnte nichts dafür,“ meinte Karin, aber nach einen Or-gassmuss muss ich immer pissen. Ja, Ja wie früher immer noch das gleich fragt Gaby. “Ja meinte Karin blos jetzt war es schöner weil dein Mann mit gemacht hat. Früher habens wir doch nur zu zweit gemacht, und mit meinen geschiedenen Mann konnte ich das nicht machen, der fickte micht nur im abgedunkelten Zimmer.

Aber seit jetzt weis ich, dass der warme Saft ein irres Feeling auf der Haut ist, den ich nicht ,mehr misse will!“Wir ging mit Karins Sachen zu unseren Platz und ließen uns die Sonne auf unsere Körper und sonst wohin scheinen. “Das müssen wir unbedingt wieder machen,“ sagten im Einklang Karin und Gaby. “Mal sehen, wann sich wieder die Gelegenheit ergibt,“ erwiderte ich und schmunzelte, “bis jetzt waren es jedoch der tollste Fick den wir je miteinander hatten!“ “Stimmt,“ sagte Gaby und Karin lächelte versonnen. Da wir die gleichen Intressen haben beschlossen wir ar zusammen zubleibenWir dösten den ganzen Nachmittag in der schwülen Hitze und vergasen die Zeit um uns. Als die Nacht hereinbrach nahmen wir Karin mit zu uns nach Hause. Wir verstauten Ihr Fahrrad in unseren Van. Zuhause machten die beiden Frauen sich frisch und Ich das Abendessen mit vielen Leckereien und guten Rotwein. Aber was dann geschah, das ist eine andere Geschichte.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (45 Votes, Durchschnitt: 7,87 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

tomgold 17. März 2016 um 15:40

Saue geile Geschichte da will mann doch gleich mit dir tauschen! 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!