Das eigene Liebesleben auffrischen – Tipps für Singles!

Das eigene Liebesleben auffrischen – Tipps für Singles

Singles sind einsam? Müssen auf Spielzeuge zurückgreifen oder haben, wie zuletzt noch Thorsten Legat einen ewigen Single fragte, Klötze in der Hose? Nein, das muss natürlich nicht sein. Das Singleleben ist ganz und gar nicht langweilig, einsam oder vergnügungslos, wenn es richtig angegangen wird. Welche Möglichkeiten für Alleinstehende bestehen, verrät dieser Artikel.

Auch Singles können es so richtig krachen lassen.

Auch Singles können es so richtig krachen lassen.

Feurige One-Night-Stands – einen Sexpartner im Netz finden

Wer erinnert sich noch an früher? Um einen schnellen Sexpartner zu finden, mussten Singles tatsächlich das Haus verlassen. Es sei denn natürlich, der Nachbar, Postbote oder Pizzabote erweckte den Eindruck, jetzt unbedingt sofort einen kurzen Tauchkurs in die heimischen Bettlaken zu unternehmen. War dies nicht der Fall, wartete die Chance in der Bar, dem Pub oder der Diskothek. Was natürlich wiederum einige Probleme bereitete, denn ab einem bestimmten Alkoholpegel mutierte die schnelle Vereinigung für zwischendurch spätestens nach dem Abebben des Pegels nicht selten zu einem Horrortrip. Teilweise auch schon weit im Voraus, wenn der voranpreschende Partner vor lauter Umdrehungen im Glas nicht mehr wusste, was er mit seinem Gemächt anfangen sollte.

Glücklicherweise kamen bald schon Neuerungen auf den Markt. Es begann mit SMS-Chats, die fröhlich-frivol gelangweilte Singles auf der heimischen Couch aufweckten und dazu animierten, über den Videotext mit Mitleidenden zu reden. Mit etwas Glück sprang eine direkte Verabredung in der Nähe heraus und das Liebesleben konnte für wenige Augenblicke aus dem Abseits zurück ins Zentrum des Geschehens gerückt werden. Problematisch an dieser Vorgehensweise war, dass niemand wusste, wer eigentlich am anderen Ende der SMS-Leitung stand. Mit Pech mutierte der attraktive Zwanzigjährige zu einem 80-jährigen Gnom.

Heute sieht es ganz anders aus. Singles können sich im Internet auf schier unzähligen Portalen wie T18 registrieren und gezielt nach einem One-Night-Stand suchen. Auch hier wird zwar Schindluder getrieben, aber zumindest herrscht eine geringe Sicherheit, dass der Gesprächs- und Bettpartner ungefähr das hält, was Worte und Bilder versprechen. Zudem erfordern etliche Portale die Hinterlegung von Adressen und Realnamen, was wieder für die Sicherheit spricht.

Einige Portale dürfen jedoch nicht mit herkömmlichen Partnerbörsen verwechselt werden. Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass sich auf diesem Weg doch eine Liebe fürs Leben finden lässt, in der Regel sind die User jedoch nur an dem schnellen Sex interessiert. Wichtig ist es dennoch, sich selbst einigermaßen abzusichern. Gerade durch das Internet sind Sexkontakte möglich geworden, die durchaus viele Grenzen zum Einsturz bringen. Wer sich als Single auf ein Treffen einlässt, sollte möglichst folgende Punkte beachten:

  • Nur geschützter Verkehr
  • Jemandem den Treffpunkt mitteilen
  • Nur bei einem guten Gefühl

Natürlich braucht kein Single mitteilen, dass er sich zum Sex mit einem Fremden trifft. Es ist aber sinnvoll, zumindest anzudeuten, dass ein Treffen stattfindet und den Ort zu benennen. Alternativ reicht auch eine SMS an die beste Freundin oder den besten Freund, wohin man geht oder dass man gerade angekommen ist. So lange ein Dritter Bescheid weiß, kann im Ernstfall von außen eingegriffen werden.

Partner im realen Leben finden

Nicht jeder Single möchte sich auf das Blinde-Kuh-Spiel im Internet einlassen oder kennt die Erfahrungen, dass der Prachtkerl zum Gnom wird oder die heiße Blondine doch eher die Schwester von Miss Marple ist. Was bleibt diesen Singles anders übrig, als das Glück im echten Leben zu finden? Diskos, Kneipen, Konzerne oder auch der Supermarkt sind gute Möglichkeiten, einen schnellen Partner zu finden. Immerhin fällt hier der Überraschungseffekt weg: Ob das Gegenüber dem eigenen Geschmack entspricht, wird direkt deutlich. Zudem können sich Singles einen persönlichen Eindruck über den Partner verschaffen.

Dennoch sollte direkt klargestellt werden, ob nur ein One-Night-Stand gewünscht ist oder doch eher eine Beziehung gesucht wird. Im ersten Fall gelten wieder die üblichen Sicherheitsmaßnahmen, im zweiten Fall lassen es Singles ohnehin langsamer angehen und verschieben das Laken-Gerangel um einige Tage.

Tipps im Überblick:

  • Singles für einen One-Night-Stand lassen sich fast überall treffen
  • Klarheit bezüglich der Verbindlichkeit ist sehr wichtig

Öfter mal was Neues probieren

Ob solo oder vergeben – die ewige Missionarsstellung mochte vermutlich Missionare von ihrer Mission überzeugen, Langeweile kommt dennoch auf. In einer Beziehung kann die Ödnis im Schlafzimmer durchaus zum Bruch führen und wer nicht aufpasst, erzieht sich den Partner zum waghalsigen Bettenmonster, das sich liebend gerne die Schlafzimmer von anderen ansieht. Bevor es zu diesem Punkt kommt, sind Gegenmaßnahmen angesagt. Es gilt, die Langeweile zu vertreiben und einfach mal etwas Neues auszuprobieren. Wie wäre es mit kleinen Experimenten? Seit E. L. James sämtliche Grauschattierungen der Schmutzwäsche in Buchform präsentierte, dürften selbst die zögerlichsten Singles Handschellen nicht nur im Spind von Polizisten vermuten und bei Reitgerten nicht allein an Pferde denken. Entpuppt sich der sprunghafte Partner auf Zeit auch noch als Millionär, können Singles sich jedoch überlegen, ob es tatsächlich bei einem One-Night-Stand bleiben sollte.

Geübte Singles haben es da leichter. Immerhin sehen sie sich in der besten Position, um bei jedem Treffen Neues auszuprobieren und können die Erfahrungen in ihr eigenes Liebesleben übernehmen. Wer Lust hat, kann sich die Partner direkt nach den jeweiligen Neigungen oder aktuellen Gelüsten aussuchen und schon bei der Wahl des heutigen Bettgespielen die wichtigsten Dinge klarstellen. Ausprobieren ist die Devise. Das Liebesleben kann so abwechslungsreich sein, dass gerade Singles mit der Zeit über ein Repertoire an Ideen verfügen können, das so einige Professionelle in wackeres Erstaunen versetzt.

Handschellen sind heute beim Sex kein Tabu mehr!

Handschellen sind heute beim Sex kein Tabu mehr!

Singles nutzen heute Gummipuppen nur als Kleiderständer

Flaute braucht bei Singles von heute nicht mehr zu herrschen. Es gibt keine ehernes Gesetz, das die Kopulation außerhalb fester Beziehungen regelt und wer Lust und Spaß an der Sache hat, braucht nur noch zum Smartphone zu greifen, eine der Portal-Apps zu installieren und bekommt mit Kartenmaterial angezeigt, wo sich der nächste begattungswillige Single aufhält. Mit den gemachten Erfahrungen ist es natürlich ein Leichtes, auch einen dauerhaften Partner von den eigenen Qualitäten zu überzeugen und das zwischenmenschliche Treiben unter und auf den Laken mal richtig aufzulockern. Und wer vorab schon einmal das Kopfkino anheizen will, findet im Internet genügend Material, das zwischen den Zeilen für Stimmung sorgt.

 

Abbildung 1: © diego_monserrat (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Abbildung 2: © jhusemannde (CC0-Lizenz)/ pixabay.com


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (11 Votes, Durchschnitt: 3,18 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!