Die Sexsklavin [1]

Ich kann es immer noch nicht ganz glauben was mir passiert ist. aber ich erzähle es lieber von vorne. Vor einer Woche war Ich mit zwei weiteren Freundinnen in einer Diskothek in Köln. Die Stimmung war gut und wir tanzten den ganzen Abend bis ich Claudia, eine neue Errungenschaft hatte . Frank Er sah toll aus. 1,80 Meter groß, braungerannt und stark muskulös. Im laufe des Abends lud er uns für den folge Tag zu sich nach Hause ein wo er eine Grillparty mit einigen Freunden veranstalten würde. Naja wir fuhren halt alle hin hatten eine menge Spaß miteinander bis einer uns etwaszu rauchen anbot. Ich doofe Kuh wollte natürlich nicht nachstehen und rauchte den Kram mit.
Als ich wieder wach wurde lag Ich nackt im Bett. Nachdem mir langsam die Erinnerung wiederkam schaute Ich mich in dem Raum etwas um. Eine weitere Tür verband den Raum mit einem Badezimmer. Vor dem kleinen Fenster waren massive Eisenstäbe und außerhalb war nur Wald Zusehen. Neugierig versuchte ich den Schrank zu öffnen aber der war fest verschlossen. Nun bekam Ich es wieder mit der Angst zu tun. Mit einer leichten Gänsehaut legte Ich mich wieder ins bett. Wo Ich nach kurzer zeit wieder einschlief.
Ich weiß nicht wie lang ich geschlafen habe aber Ich wurde von einer weiblichen Stimme geweckt die mir in hartem Tonfall sagte Ich solle mir sofort die mir angebotenen Sachen anziehen Ich würde in eine paar Minuten abgeholt. Schon viel die Tür wieder ins Schloss. Bei mir auf dem Bett lagen Strapse Stringtanga und ein Stütz BH der meine Nippel frei lies Außerdem standen vor dem Bett noch ein paar Hochhackige Schuhe mit ca. 8cm Absätzen.
Neugierig was kommen würde zog Ich die Sachen etwas wiederwillig an. Der BH war etwas klein geraten so das meine Brüste oben etwas heraus quollen. Mitten beim Schuhe anziehen flog die Tür auf und Ich wurde Sekunden später von einem Peitschenhieb getroffen. Direkt darnach noch mal mein Hintern schmerzte als ich wieder gerade stand schaute ich in die Augen der Frau von eben Sie wies mich an mich umzudrehen und die Hände auf dem Rücken zu halten. Diese wurdenmir dort zusammengebunden .Als Ich mit diesen miesen Schuhen aus dem Raum geführt wurde erzähle mir die Dame Ich würde nun einer Züchtigung beiwohnen weil wieder eins von den neuen Hühnern nicht gehorcht hätte. In dem Raum angekommen warteten dort noch 13 andere Junge Damen zwischen 15 und 20 alle in der gleichen Kleidung.
Dann wurde Claudia in den Raum geführt Ihr waren die Augen verbunden so das sie nicht sehen konnte wer alles im Raum war. Ein hochgewachsener Mann der ca. 45 Jahre alt war sagte zu Ihr das sie nun ihre erste Strafe bekommen würde weil sie sich geweigert hätte die Schuhe zu tragen. Sie wurde nun in eine Art Stuhl gespannt der nachdem sie angeschnallt war einfach umgedreht wurde so das Ihre Fußsohlen nach oben standen und Ihr Gesicht fast den Boden berührte. Er nahm Ihr die Schuhe ab ging an einen Schrank und holte so etwas wie einen kleinen Gummiball heraus genaueres konnte Ich nicht sehen. Er nahm den Ball und steckte ihn Claudia in den Mund. Mit einem Grinsen zu uns meinte er Damit sie nicht so laut schreit. Nun nahm er eine zusammengerollte Peitsche aus dem Schrank und streichelte Ihr damit über die blanken Füße. Er ging zwei Schritte zurück holte aus und traf genau die Sohlen wir hörten ein lautes Stöhnen von meiner Freundin Er peitschte sie nun zwanzig mal immer auf die Füße. Die Haut platze auf und sie blutete sehr stark. Nach dem Akt der Grausamkeit wurde Ihr der Ball und die Augenbinde entfernt. Die Schnallen wurden gelöst und er sagte zu Ihr sie solle doch nun die Stöckelschuhe endlich anziehen oder ob er Ihr noch mal helfen müssen. Mit Tränen In den Augen ( die Füße warenimmer noch am bluten ) zog sie sich nun die Schuhe an.
Nun wurden wir in eine Art Gemeinschaftsküche geführt wo uns Fessel abgenommen wurden u d man uns alleine ließ. Die anderen Mädchen erzählten uns das sie teils schon 6 Monate hier wären und das wir auf keine Fall unsere Kleidung ausziehen dürften wenn es uns niemand befohlen hat. Sie erzählten uns auch das Sie häufiger Sex in allen nur möglichen Varianten hätten das alles mögliche bestraft wird. Nach dem essen wurden wir wieder jede in Ihr Zimmer gebracht.
Später kam dann Frank der Typ der Claudia angemacht hatte zu mir ins Zimmer und meinte ich solle mitkommen. Er hatte schon ein anderes Mädchen bei sich Es war Nicki die 15 jährige Ein hübsches Ding ca. 1,65 groß große fleischige Brüste mit einem kleinem Po zierlich Taille ein nettes Gesicht umrahmt von dunklen Locken . Und nun wurden wir beide in einen großen Raum gebracht wo nur ein großes Bett stand. Er befahl uns das wir uns nackt auf die Spielwiese legen . er kam zu uns worauf Nicki sich sofort daran begab sich seinen Schwanz in den mund zu stecken und wie wild rumzublasen Währendessen begrapschte er mich und befingerte meine Möse gerade als er Zwei Finger in mir hat sagt er zu mir er würde grundsätzlich keine Schlampen ficken die noch Haare an der Muschi haben würden.
Nun solle Ich mich umdrehen damit er mich von hinten begutachten könne Er nahm meine Arschbacken in die Hände und dehnte sie . Er nahm einen Dildo und rieb ihn mit Vaseline ein dann stecke er Ihn mir in der Analgang Es ekelte mich an er dehnte mich richtigmit dem Ding später dann nahm er sogar noch einen Größeren. Dann maulte er Aufeinmahl Nicki an Sie solle gefälligst mit mir rum schmusen. Sie kam sofort nach oben steckte mir Ihre Zunge in Mund und fing wie wild an mit mir zu Knutschen. Währendessen hämmerte mir dieses Schwein seinen Schwanz in den Arsch Nach Zwei Minuten stoppte er auf einmal riss mich rum und steckte mir den Schwanz ohne große Vorwarnung in Mund angeekelt fing Ich an zu würgen Ein ekelhafter Geschmack machte sich in meinem Mund breit außerdem machte Ich mir Sorgen wenn er Abspritzen würde Ich hatte Angst und Eckelgefühle. Als wenn ichs geahnt hätte fing er genau in dem Moment an mir seinen Saft in den Mund zu spritzen . Gleichzeitig schrie er mich an Schluck es alles

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (98 Votes, Durchschnitt: 6,30 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!