Andrea: erwischt, erpresst, gefickt [2]

Michael trieb ihr seinen Schwanzimmer schneller rein und raus. Ich dachte er will ihr den Arsch sprengen.
Mein Schwanz wurde immer härter. Die kleine Saublies was das Zeug hielt.

“Ah, Michael, ich halte die Blaserei nicht mehr lange aus. Ich glaube ich spritz der Sau alles in ihren Mund.“ Ich nahm mein bestes Stück kurz aus ihrem Mund.
“Na, was ist willst du schlucken?“ Andrea sah mich an und nickte.
“Da schau her, die kleine wird durch die zweilochficke-rei geil. Wie sieht es bei dir aus Michael? Bist du auchsoweit?““Ja Hans, ich spritz Ihr alles in den Arsch!““Nein Michael, ich habe da eine bessere Idee, sie soll den Saft von zwei Schwänzen schlucken. Komm stell dich neben mich und es kann los gehen.“Mit einem lauten plopp zog Michael seinen Schwanz, der eine erheblichen Umfang hatte, aus dem Arsch von Andrea.

“Dreh dich um kleine Schlampe“ sagte Michael zu Ihr “und jetzt wird geschluckt. Hans ist der erste.“ Ich nahm meinen Pint und steckte ihn ihr tief in den Mund.
“ja schluck alles Ich komme schon“ Zwei, drei dicke Spritzer und Sie schluckte alles.
“So und nun ich“ Michael war in seinem Element. “Mach schön auf du kleine Sau. Weiter aufmachen. Oder Willst du meinen Gürtel spüren.?“Andrea machte den Mund auf. Es war noch etwas Fick-Schleim von mir zu sehen. Michael rammte ihr seinen mächtigen Schwanz in den Mund. Nahm sie mit beidenHänden am Kopf, und fing an diesen nach vorne und hinten zu bewegen. Dies wurde immer schneller und brutaler. Er fing jetzt laut an zu stöhnen.

“So du Sau, jetzt kriegst du meine volle Ladung.“Er spritzte ihr alles in den Mund. Sie kam mit dem schlucken nicht mehr nach und fing an zu Husten. In dem Moment erhielt Sie von Michael eine schallende Ohrfeige. “ Das war das erste und letzte Mal, das du beim schlucken gehustet hast. Ist das klar?““Ja, Michael ich mach es bestimmt nicht mehr, aber bitte nicht mehr schlagen“Nachdem wir unsere Ladungen nun verschossen hatten, sahen wir die kleine Sau vor uns auf dem Teppich knien. Alleine dieser Anblick bracht uns die Eier wieder zum Kochen. Michael meinte ob wir der kleinen Schlampe auch mal was zukommen lassen wollen.

SCHOCK!-Stiefbruder beim wixxen ins Höschen erwischt

  • Dauer: 12:19
  • Views: 300
  • Datum: 12.11.2013
  • Rating:

Dreistigkeit siegt- Ich brauch Sahne!

  • Dauer: 5:38
  • Views: 77
  • Datum: 30.07.2016
  • Rating:

Das Experiment! Teil 2

  • Dauer: 6:30
  • Views: 336
  • Datum: 14.03.2013
  • Rating:

OUTDOOR FICKEN IN TSCHECHIEN

  • Dauer: 4:22
  • Views: 333
  • Datum: 21.07.2008
  • Rating:

“Na klar, sie soll auch was von ihrem ersten Abend haben“ sagte ich zu ihm.
“Na dann mal rauf auf den Wohnzimmertisch, die Beine muß sie nach unten hängen lassen und leg Ihr ein Kissen unter ihren hübschen Kopf. Den wollen wir doch nicht verletzen, oder?“Als Michael dies zu mir sagte (in einem Befehlston), schnappte ich mir Andrea und legte sie Rücklings auf den Wohnzimmertisch. Beine wie befohlen nach unten Kissen unter den Kopf.

“So nun binde Ihr die Beine an die Tischbeine fest.“Ich lief ins Bad und nahm mir von meinen beiden Bademänteln die Gürtel und band sie damit an den Tischbeinen fest. Sie wehrte sich.
“Hans etwas schneller bitte, ich kann die Hure kaum noch halten!!“Michael klatschte ihr sofort eine ins Gesicht. Sie wurde ruhiger und war sofort festgebunden. Michael hielt ihr nur mehr die Hände nach unten.
“Hans bring noch was für die Hände!“ Ich holte eine Wäscheleine und band ihre Hände an die noch zwei freien Tischbeine.
“Und Michael was hast du nun vor mit Ihr?““das wirst du gleich sehen. Die treibe ich jetzt zum Wahnsinn. Hol mir dein Rasierzeug. Aber etwas schneller wenn ich bitten darf!“ Ich ging ins Bad und halte Rasierpinsel und Seife sowie ein trockenes und ein nasses Handtuch.

“Hier Michael, es kann losgehen.““Ihr Schweine, dass könnt ihr nicht mit mir machen. Wen das mein Mann sieht bringt er erst mich um und dann euch!““Du wirst schon eine Erklärung dafür finden. Oder hast du die Fotos vergessen!“ Schnautzte ich sie an.
Michael fing sofort an die kleine zu rasieren. Ein geiler Anblick, wie Ihre Fotze immer freier wurde. Als er fertig war, nahm er nochmals das nasse Handtuch und wischte über die geile nackte Möse. Prüfend fuhr er mitder Hand darüber und hatte auch einen Finger zwischen ihre Schamlippen gleiten lassen. Sollte ich mich täuschen, oder änderte sich ihr Gesichtsausdruck?“Hey, Hans entweder war das Handtuch so naß, oder der kleinen Schlampe macht das auch noch spass! Dem werde ich jetzt aber abhelfen!“ Er klatsche mit der Hand auf Ihre vom rasieren noch empflinde Möse.

“Auuuuu, hört auf damit. Ich mache ja alles was ihr wollt, aber bitte nicht mehr schlagen“Das kam sehr jämmerlich von Ihr und die Tränen standen ihr in Augen.
“So ist es brav, dann wollen wir der Sau zu einem richtigen geilen Orgasmus verhelfen““Hans du beginnst und leck sie richtig durch“Ich kniete mich vor den Tisch und sah in ihre rasierte Fotze. Geil wie ich jetzt war fing ich an sie zu lecken. Zuerst nahm ich ihren Kitzler, der schon leicht abstand, zwischen meine Lippen und leckte ihn mit meiner Zunge.

“Na wer sagt es denn, die Kleine zeigt erste Wirkung“ vernahm ich Michael. Ich gab mir die grösste Mühe. Nachdem ich ihren Kitzler bearbeitet hatte fuhr ich mit meiner Zunge von der Rosette bis zum Kitzler in schnellen Bewegungen rauf und runter. Ich dachte; was ist denn jetzt los? Ihr Arsch begann sich im takt zu bewegen. Die kleine Sau wurde immer geiler. Ich blickte kurz nach oben, was sich den da tat. Michael stand neben ihr und hatte beide Titten in arbeit. Er zog mit jeweils zwei Fingern an ihren Nippeln. Die wurden immerhärter und länger. Ihr Gesichtsausdruck lies auf einiges schliessen. Michaels Schwanz war wieder mächtig geschwollen. Ich kann es nicht leugnen, auch meiner wurde von der Mösenlutscherei immer steifer. Ich hätte sie jetzt am liebsten gefickt. Aber Michael fuhr mich an, ich soll doch endlich weitermachen. Also leckte ich ihr kräftig die Fotze. Sie wurde immer nässer und ihre Bewegungen wurde immer hektischer.

“So du kleine Dreckshure“ sagte Michael auf einmal zu ihr “ jetzt bist du gleich soweit. Hans steck ihr beim lecken einen Finger in den Arsch. Und du, kleine Schlampe mach den Mund auf, damit ich dir einen Fick in dein Maul verpassen kann.“Ich tat wie mir befohlen (ich wollte ja auch schnellstens meine 10.000,- Mäuse loswerden), und steckte ihr meinen Mittelfinger in den Arsch. Die Reaktion ihrerseits war gewaltig. Es kam ein lautes Ummmpppfff aus ihrem Mund. Zu mehr war sie nicht mehr in der Lage, da der Schwanz von Michael schon kräftig in ihren Mund fickte. Die Nippel wurden nach wie vor von ihm bearbeitet. Mit meiner Zunge leckte ich sie kräftig und fuhr immer wieder mit dem Mittelfinger in ihrem Arsch auf und ab.

Als ich mit meiner Zunge in ihr Fickloch ging, war es soweit. Sie hatte einen Orgasmus wie einen Urknall. Gleichzeitig kam es auch Michael in ihrem Mund. Ich konnte nicht mehr anders, zog meinen Mittelfinger aus ihrem Arsch und stand auf. Jetzt schob ich mit einem Stoß meinen Schwanz in ihre Möse. Ich fickte was das Zeug hielt.
“Bitte fick mich weiter Hans stoß fest zu, schneller,schneller, schneller…ahhhhhhh mir kommt es schonwieder. Fickt macht was ihr wollt mit blos hört jetzt nicht auf* Sie konnte reden, da Michael seinen Schwanz nach dem letzen Spritzer rausgezogen hatte.

Es hatte keinen Sinn mehr, ich konnte mich nicht länger zurückhalten. Mit zwei, drei langen Schüben knallte ich ihr meinen Fickschleim in die Fotze.
Wir waren alle drei fix und fertig. Michael band die Andrea noch vom Tisch los und hob sie auf mein Sofa. Michael und ich legten uns daneben. Ich glaube wir sind sofort vor Erschöpfung eingeschlafen.
Gegen 22.00 Uhr wachte ich auf und sah die beiden immer noch schlafend auf meinem Sofa Liegen. Man war das ein geiler Nachmittag und es sollten noch einige Tage folgen.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (93 Votes, Durchschnitt: 8,60 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!